Leistung gesteigert

Am Samstag ging es für die Tanzformation zum 20. Showtanzturnier der SG Partenheim. In der Kategorie Damen gingen die „Magic Moments“ für Gimbsheim an den Start. Nach ihrer tollen Leistung in Osthofen konnten sie auf ihrem zweiten Turnier bei den Erwachsenen –Gruppen erneut ihre Leistung steigern und nahm das Publikum und die Jury mit auf ihre Suche nach Gold. In einem starken Teilnehmerfeld belegten die „Magic Moments“ am Ende des langen Abends einen tollen sechsten Platz unter 11 Gruppen. Lediglich 49 Punkte fehlten ihnen für den Sprung auf das Treppchen.

Upthrust das erste Mal mit zwei Männern auf der Bühne

Bei den gemischten Gruppen starteten an diesem Abend um kurz nach 24 Uhr dann „Upthrust“ für die Tanzformation. Aufgrund der hohen Ausfälle an diesem Abend, erklärte sich Moritz kurzfristig bereit an diesem Abend sein Comeback zu geben und „Upthrust“ zu unterstützen. Etwas nervös wegen der vielen Umstellungen gingen die Tänzerinnen und ihre beiden Tänzer dann als letzte Gruppe in der Wertung auf die Bühne. Doch kaum fing die Musik an zu spielen, war von Nervosität oder Unsicherheit nichts mehr zu spüren. Begeistert und gespannt zugleich verfolgte das Publikum ihre Darbietung. Bis auf einen kleinen Wackler zeigte „Upthrust“ auch wieder eine tolle Leistung und wurde am Ende dafür von der Jury wieder mit dem ersten Platz belohnt, dicht gefolgt von der „Society Generation“ aus Alzey auf dem zweiten und „Reveived Generation“ aus Armsheim auf dem dritten Platz.

Wie eng es zwischen den beiden Erstplatzierten wieder einmal war belegte an diesem Abend auch die Wertung zum Publikumsliebling. Hier gewann „Society Generation“ mit 118 Stimmen vor „Upthrust“ mit 117 Stimmen.

 

2018 03 11 2 Tanzen

 

Sonntags dann die Kinder- und Jugendgruppen am Start

Am darauffolgenden Sonntag fand dann das Showtanzturnier für die Kinder- und Jugendgruppen statt. Auch hier hatte die Tanzformation wieder zwei Gruppen am Start. In der Kategorie Kinder waren dies die „Blue Fairys“ und in der Kategorie Jugend die „Magic Flames“. Den Anfang machten an diesem Tag die insgesamt zehn Kindergruppen. Bei ihrem erst zweiten Turnier mussten die „Blue Fairys“ gleich einige Umstellungen vornehmen. Auch sie wurden von der Krankheitswelle nicht verschont, der letzte Ausfall war eine halbe Stunde vor Turnierbeginn. Jetzt hieß es schnell noch einmal umstellen. Aber dies meisterten die jungen Tänzerinnen wirklich souverän und ließen sich dann auf der Bühne von dem Stress davor nichts mehr anmerken. Nachdem sie in Undenheim noch knapp am Treppchen vorbeigeschrammt waren wurden sie diese Woche für ihre tolle Leistung zu Recht mit dem dritten Platz belohnt und holten somit ihren ersten „Treppchenplatz“ in dieser Saison. Aber dies war nicht der einzige Pokal, den sie mit nach Gimbsheim nehmen durften. Das Publikum wählte die junge Gruppe bei den Kindergruppen auch noch zum Publikumsliebling.

 

2018 03 11 1 Tanzen

 

Starkes Teilnehmerfeld bei den Jugendgruppen

Nach dem Kinderturnier traten dann insgesamt neun Jugendgruppen gegeneinander an. Als letzte Gruppe in diesem starken Teilnehmerfeld stellten sich an diesem Tag die „Magic Flames“ dem Urteil der Jury und des Publikums. Auf ihre schon tolle Leistung in Osthofen konnten sie noch einmal eine „Schippe drauflegen“. Sie präsentierten ihren Tanz ohne Patzer und strahlten wieder einmal Souveränität und Freude auf der Bühne aus. Auch diese Woche wurden sie für ihre Leistung und ihr hartes Training belohnt und wurden von der Jury mit 698 Punkten auf den ersten Platz gewertet.

Der Glückwunsch der Tanzformation geht an alle Gruppen für ihre Leistungen. Jetzt wird in den nächsten drei Wochen noch einmal kräftig trainiert, bis dann am 7. April 2018 alle Gruppen der Tanzformation am eigenen Turnier in Gimbsheim zu sehen sind. Hierzu lädt die Tanzformation schon jetzt alle Interessierten und Tanzbegeisterte ein.

 

 

 

 

Am 10.03.2018 präsentierte das Blasorchester Gimbsheim sein musikalisches Können bei seinem Frühjahrskonzert in der Niederrheinhalle. Unter der Leitung von Joël Sangers brachten die Musikerinnen und Musiker ein musikalisches Feuerwerk zu Gehör und nahmen die Zuhörer mit auf eine Reise durch zahlreiche Musikgenres.

Die Niederrheinhalle war bis auf den letzten Platz besetzt, als Dirigent Joël Sangers den Taktstock aufnahm und das 51-köpfige Ensemble kraftvoll und schmissig mit dem Marsch „Unter dem Doppeladler“ loslegte. Das darauffolgende „Out of Africa“ von John Barry ging unter die Haut: Sanfte Klänge des berühmten Films „Jenseits von Afrika“ mit Merryl Streep entführte das Publikum auf den fernen Kontinent. Durch
den Abend führte Moderator und Schlagzeuger Thomas Sippel. Mit Witz und Fachwissen stimmte er das Publikum auf die jeweiligen Stücke ein und gestaltete auch kurze Umbauphasen kurzweilig. Dabei versuchte er auch mit einem Augenzwinkern auf den Musikgeschmack der Zuhörer einzugehen, zum Beispiel mit der Frage: „Lust auf Böhmisch?“. Die Antwort erklang sogleich durch das Orchester und der gleichnamigen Polka. Danach folgte ein musikalischer Höhepunkt des Abends: Im rund elf Minuten langen Medley der Ober- bis Höchststufe „Charles Chaplin“ bewiesen die Musikerinnen und Musiker ein perfektes Zusammenspiel und ließen Melodien von Filmen wie „Limelight“, „Modern Times“ und „Der große Diktator“ erklingen. Vor allen die Querflöten stellten dabei ihr musikalisches Talent unter Beweis. Ein weiteres Werk aus dem Genre der Filmmusik folgte mit dem Titel „My Name is Nobody“ aus dem bekannten Italowestern.

Bei „The Golden Secret“ erwies sich das Blasorchester als homogener Klangkörper höchster Qualität mit bemerkenswert niedrigem Altersdurchschnitt. Dazu trägt die intensive Jugendarbeit bei, dem sich die Verantwortlichen des Orchesters seit nunmehr mehreren Jahrzehnten widmen. Das Resultat davon erlebte das Publikum nach der Pause. Den zweiten Teil des Konzertabends eröffnete das Jugendorchester unter der Leitung von Ina Kister mit der bekannten Melodie von „The Pink Panther“. Danach erhielt die Gimbsheimer Jugend Unterstützung von den „Harmonic Winds“ der Kreismusikschule Alzey Worms. Gemeinsam interpretierten sie „The Witch and the Saint“ - die Geschichte von zwei Zwillingsmädchen im Zeitalter der Hexenverfolgung. Ganz aktuelle Melodien erklangen vom Musikernachwuchs mit „Highlights from Moana“, dem animierten Disneyfilm aus dem Jahr 2016. Danach wurde es eng auf der Bühne: Für das Stück „The Bare Necessities“ gesellte sich das „große“ Orchester zur Jugend. Mit rund 90 Musikerinnen und Musikern erklang dann in der Niederrheinhalle die weltberühmte Melodie „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Disneyfilm „DasDschungelbuch“. Im Dixieland- und Swing-Stil bewiesen die Solisten LutzHeller (Tuba), Markus Benk (Posaune), Erich-Werner Bauer (Trompete) und Lisa Klös (Klarinette), dass auch über fünfzig Jahre alte Lieder nicht verstaubt klingen müssen.

Nachdem sich der Musikernachwuchs verabschiedet hatte, stimmte das Blasorchester ein weiteres Disney-Medley an: „Aladdin“ entführte das Publikum in die zauberhafte Welt von 1001 Nacht und Ehrungen Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V.

Lisa Klös (20 Jahre), Karl-Reiner Sippel (50 Jahre), Gerhard Balzhäuser (60 Jahre), Lutz Heller der magischen Wunderlampe. Solist Christian Heller schickte dabei mit seinem Alt-Saxophon die romantischen Klänge von „A Whole New World“ direkt in die Herzen der Zuhörer. Im darauffolgenden Stück „Copacabana“ von Barry Manilow brillierten vor allem die Schlagzeuger. Geprägt von heißen, lateinamerikanischen Rhythmen animierte die Musik das Publikum zum Mitwippen. Den großen Schlusspunkt setzte das Blasorchester mit dem Swing-Klassiker „Glenn Miller in Concert“. Das Medley bestach durch den hervorragend umgesetzten Groove und die Musiker brachten dabei unter anderem die Melodien von „In the Mood“, „A Strin of Pearls“ und „Tuxedo Junction“ zu Gehör. Die beiden Zugaben, der „Nibelungenmarsch“ und „Dem Land Tirol die Treue“, brachte die Zuhörer zum Mitklatschen und -singen. Begeistert spendeten sie den Musikerinnen und Musikern minutenlangen Applaus und sorgten so für einen perfekten Abschluss eines einzigartigen Konzertabends. Seit Jahren beeindruckt das Blasorchester Gimbsheim nicht nur mit seinem musikalischen Können bei den Konzerten, sondern auch mit einer herausragenden optischen Präsentation des Konzertabends. Mit professioneller Dekoration, Licht, Ton und passender Leinwandpräsentation zu den einzelnen Musikstücken gibt es wenige vergleichbare Veranstaltungen in der Region.

 

blasorchester03

 

... an den Rheinhessen-Meisterschaften 2018

Am vergangenen Samstag war die Tanzformation Gimbsheim wieder mit allen Gruppen zu Gast beim Rheinhessischen Showtanzturnier der LSG Chaoten in Ober-Olm. Beim Kinder- und Jugendturnier am Nachmittag vertraten die „Blue Fairys“ die Farben der Tanzformation in der Kategorie Kinder und die „Magic Flames“ in der Kategorie Jugend. Nach einem wirklich tollen Auftritt wurde die noch jungen Tänzerinnen der „Blue Fairys“ von der Jury, welche zu 60% aus dem Publikum und zu 40% aus einer Fachjury bestand, mit 5.45 Punkten und einem wirklich fantastischen zweiten Platz belohnt. Sie sind somit Vize-Rheinhessen-Meister 2018 und mussten sich lediglich der befreundeten Tanzgruppe aus Argenthal, dem „Maniac Dance Team“ geschlagen geben. Ebenfalls einen souveränen und mitreißenden Auftritt zeigten die „Magic Flames“ an diesem Nachmittag. Sie gingen als Titelverteidiger ins Rennen und gaben wirklich alles um diesen Titel wieder mit nach Gimbsheim zu nehmen. Am Ende des Turniers konnte man dann vermelden: „Mission Titelverteidigung geglückt“ , denn die Jury wertete die „Magic Flames“ mit 6.81 Punkten auf den ersten Platz der Kategorie Jugend. Somit sind die „Magic Flames“ Rheinhessen-Meister 2018.

„Magic Moments“ wurden Vize-Rheinhessen-Meister

Am Abend gingen dann beim Turnier der Erwachsenen die „Magic Moments“ und „Upthrust“ für die Tanzformation an den Start. Die Besonderheit hier, dass kein Unterschied gemacht wird zwischen Gemischten Gruppen und Damen Gruppen, jeder tanzt hier gegen jeden. Insgesamt waren wieder 13 Gruppen am Start. Einen wirklich einzigartigen Auftritt hatten an diesem Abend dann als 10. Gruppe die „Magic Moments“. Angefeuert durch „Upthrust“ wirbelten sie über die Bühne und nahmen alle mit zu ihrem Goldschatz. Sie überzeugten durch ihre Ausstrahlung und Synchronität und konnten am Ende des Abends etliche bekannte Gruppen hinter sich lassen. Mit 6.53 Punkten wurden sie Vize-Rheinhessen-Meister 2018 und mussten sich lediglich der Gruppe „Dauer Power“ aus Mz-Finthen mit 6.78 Punkten geschlagen geben. Eine tolle Leistung der jungen Gruppe zu der alle herzlich gratulieren.

Verletzte bei „Upthrust“

Nicht ganz so viel Glück hatte an diesem Abend „Upthrust“, die direkt am Anfang mit Startnummer zwei auf die Bühne gingen. Bis zur Mitte des Tanzes lief alles wieder wie gewohnt bei den jungen Tänzerinnen und Tänzern. Sie zeigten bis zu diesem Zeitpunkt einmal mehr eine souveräne Leistung. Doch dann passierte bei einem Wurfelement leider ein Unfall, bei dem sich gleich zwei Tänzerinnen und ein Tänzer verletzten. Eine Tänzerin musste sogar direkt die Bühne verlassen. Der Rest der Gruppe tanzte nach einem kurzen „Schockmoment“ den Rest des Tanzes routiniert und sauber zu Ende. Diese Leistung wurde von der Jury am Ende des Abends dann mit 6.41 Punkten und dem vierten Platz belohnt. Lediglich 0,07 Punkte fehlten „Upthrust“ auf den Drittplatzierten „Floor No. 4“. Auf diesem Weg wünscht die Tanzformation noch einmal allen Verletzen gute Besserung und hofft, dass sie wieder möglichst schnell fit werden.

Die nächsten beiden Wochen stehen für alle Gruppen keine Turniere an, dafür heißt es ab sofort wieder die Tänze für die kommende Saison müssen einstudiert werden. Am 12. Mai sind dann die „Blue Fairys“ auf dem Turnier in Rockenhausen zu sehen. Die „Magic Flames“ und „Upthrust“ sind an diesem Tag auf dem Turnier in Framersheim.

 

Magic Moments in ober olm

für die Tanzformation Gimbsheim beim Showtanzturnier in Osthofen

„Magic Flames“ verteidigen Titel in Osthofen

Am vergangenen Samstag war die Tanzformation Gimbsheim zu Gast beim Showtanzturnier des CC Osthofen. Am Nachmittag waren in der Kategorie Jugend die „Magic Flames“ als Titelverteidiger am Start. Nach zusätzlichem Training und kleinen Änderungen zeigten die „Magic Flames“ in dieser Woche wieder mit gewohnter Souveränität ihren Tanz und nahmen die Zuschauer und die Jury mit ins Land der Indianer. Am späten Nachmittag wurde ihre Leistungssteigerung dann auch zu Recht mit dem erneuten Tagessieg von der Jury belohnt. Mit 888 Punkten belegten Sie den ersten Platz vor den „Dance Stars“ aus Oppenheim mit 832 Punkten und den „Magic Steps“ aus Undenheim mit 831 Punkten.

Premiere in der Damen Kategorie

Am Abend gingen dann gleich zwei Gruppen für die Tanzformation an den Start. In der Kategorie Damen feierten die „Magic Moments“ ihre Premiere bei den Erwachsenen. Nach einer guten Leistung belegten sie in einem starken Teilnehmerfeld den achten Platz.

Doppelte Auszeichnung für „Upthrust“

In der Kategorie gemischte Gruppen ging „Upthrust“ an den Start. Nach der Pause entführten sie das Publikum, die Jury und auch die anderen Tanzgruppen nach Mystasia. Ohne Patzer zeigten sie ihren wirklich anspruchsvollen Tanz und sorgten für Stimmung in der Halle. Am Ende des Abends belohnte die Jury die jungen Tänzerinnen und Tänzer für ihre Leistung mit dem ersten Platz bei den gemischten Gruppen. Doch das war nicht der einzige Preis, den „Upthrust“ an diesem Abend mit nach Hause nehmen konnten. Auch der „Ballettpreis“ ging mit nach Gimbsheim. Bei diesem Preis entscheiden die teilnehmenden Gruppen wer ihnen am besten gefallen hat, und diese waren sich einig, dass ihn „Upthrust“ bekommen sollte. Ein toller Erfolg für die junge Gruppe.

Die Glückwünsche der Tanzformation gehen an „Society Generation“ aus Alzey zum zweiten Platz und „Reveived Generation“ aus Armsheim zum dritten Platz. Als nächstes starten alle Turniergruppen am kommenden Wochenende in Partenheim beim Showtanzturnier.

Osthofen

 

 

 

   
 
Zumba Kurs 
   
 

KindertanzenPlakat

   

Besucher ...

Heute 14

Gestern 62

Woche 319

Monat 377

Insgesamt 141144

   
© TV 1848 e.V. Gimbsheim
   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Homepage.
Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.